Bald ist es wieder soweit! Am 01. Juni 2019 ist Kindertag!

Am 01. Juni wird jährlich in über 145 Ländern der Internationale Kindertag gefeiert. In vielen Kulturen gar ganz groß als Feiertag für die Kinder zelebriert. In Deutschland dürfen sich die Kinder sogar über zwei Feiertage freuen. Das ist auf der ganzen Welt einmalig. Der Internationale Kindertag ist mit dem Weltkindertag am 20. September nicht zu verwechseln. Vorreiter mit einem „Tag für die Kinder“ war die Türkei bereits im Jahr 1920.

Internationaler Kindertag am 01. Juni

Der Internationale Kindertag fand seinen Ursprung in der Genfer Weltkonferenz im Jahr 1925. 54 Vertreter aus verschiedenen Staaten verabschiedeten damals die Genfer Erklärung zum Schutze der Kinder. Viele Regierungen führten daraufhin einen Kindertag ein. Nicht überall ist es der 01. Juni. In Ostdeutschland wurde dieses Datum im Jahr 1950 eingeführt. Zu Hause und in öffentlichen Einrichtungen wurde seither der Kindertag groß gefeiert, teilweise gab es sogar schulfrei. Das Datum wird auch genutzt, um auf die Bedürfnisse und Rechte der Kinder aufmerksam zu machen. Noch heute hat der Kindertag am 01. Juni besonders in Ostdeutschland einen hohen Stellenwert.

Weltkindertag am 20. September

Der Weltkindertag fand seinen Ursprung in der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 1954. Die Vereinten Nationen beauftragten das Kinderhilfswerk UNICEF einen Weltkindertag auszurichten. Empfohlen und übernommen wurde der 20. September. Auch die BRD setzte diesen Vorschlag um. Lange Zeit blieb der Tag für die Kinder jedoch eher aktionslos und wurde vielmehr mit politischem Hintergrund begangen. Nach wie vor steht das Datum auch dafür, ein weltweites Zeichen für Kinderrechte zu setzen.

Internationaler Kindertag und Weltkindertag in Deutschland

Seit der Wiedervereinigung im Jahr 1990 können sich die Kinder über alle beide Feiertage freuen. Wobei das Feiern beider Tage nur in manchen Gegenden des Landes vorkommt. Die Rechte der Kinder stehen aber weiterhin am 01. Juni und 20. September im Fokus.

Traditionen in anderen Ländern (ein Auszug)

Belgien: Autofahrer sind aufgerufen, den ganzen Tag mit Licht zu fahren, um die Sicherheit der Kinder zu unterstützen.

Ungarn: Eltern verbringen den Tag mit ihren Kindern spielerisch, z.B. in Spielhäusern. Zudem gibt es viele Süßigkeiten.

China: Der 01. Juni ist auch in China offiziell der „Internationale Kindertag“. Kinder bis 13 Jahren haben schulfrei. Damit Eltern etwas mit ihren Kindern unternehmen können, erhalten sie teils sogar Sonderurlaub. Teilweise bekommen die Kinder auch von der Regierung Geschenke.

Indien: In Indien wird der Kindertag am 14. November gefeiert. Das Datum liegt dem Geburtstag des ersten Premierministers zugrunde, da diesem das Wohle der Kinder immer am Herzen lag. Es finden viele Aktivitäten in Schulen, Firmen und Organisationen statt.

Japan: Mädchen und Jungen haben in Japan ihre eigenen Kindertage. Für die Mädchen findet am 03. März das sogenannte Puppen-Festival statt. Japanische Häuser werden mit traditionellen Puppen dekoriert. Am 5. Mai wird den Jungen zu Ehren mit Karpfendrachen und Samurai-Puppen geschmückt.

Tunesien: Das Land feiert den Tag des Kindes am 21. März. Die Rechte für Kinder stehen im Vordergrund. Zudem soll daran erinnert werden, dass die Kinder die zukünftigen Bauherren und Entwickler für das eigene Land und die Welt sind.

Wir wünschen allen Kindern einen wundervollen Tag, lasst euch feiern!

Wie verbringt ihr den Kindertag? Erzählt es uns!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.