Kürbis Gesicht Schnitzen – Anleitung

Es ist wieder einmal so weit und Halloween steht vor der Tür. Aber was wäre Halloween schon ohne geschnitzte Kürbis Gesichter?! Hier haben wir für euch eine kleine Anleitung, wie ihr ganz einfach euren Kürbis schnitzen könnt und alles mit einfachen Dingen und Werkzeugen die in jedem Haushalt zu finden sind.

Also fangen wir an. Natürlich braucht ihr zu aller erst einmal einen Kürbis. Den findet ihr vor Halloween in jedem Supermarkt oder vielleicht sogar im Garten eurer Eltern. Ihr könnt eigentlich jeden Kürbis schnitzen, jedoch gibt es mittlerweile auch Schnitzkürbis. Die sind dann etwas fester, aber das Fleisch des Kürbis kann dafür nicht gegessen werden.

Das Werkzeug

Zum Schnitzen brauchen wir spitze Messer, also am Besten die Eltern fragen ob sie euch dabei helfen. Ihr braucht je nach Größe des Kürbis ein längeres Messer für den Deckel und ein kleines Messer oder Taschenmesser zum Schnitzen. Zum Aushöhlen legt ihr einen großen stabilen Löffel und einen Eislöffel bereit.  Außerdem brauchen wir noch einen orangenen oder roten Faserstift, eine alte Zeitung, eine Schere, eine Schüssel und ein Blatt Papier.

Los geht’s!

Legt euch erst einmal die Zeitung auf eure Arbeitsfläche, die könnt ihr dann gleich für die Abfälle nutzen. Nun fangt ihr mit dem Deckel an. Dafür braucht ihr ein großes spitzes Messer. Ihr könnt diesen rund ausschneiden oder ihr schneidet Zacken rein, wie wir es bei unserem Beispiel Kürbis gemacht haben. Wenn ihr Zacken schneiden wollt, malt euch diese am Besten mit dem Faserstift vor, damit mit ihr nicht allzu schief kommt. Wenn ihr rings herum geschnitten habt, solltet ihr den Deckel leicht abheben können. Falls dieser noch hängt, schneidet noch einmal nach oder benutzt ein längeres Messer. Da es sein kann, dass er noch nicht ganz durchgeschnitten ist.

Wenn ihr den Deckel ab habt, könnt ihr mit dem Entkernen beginnen. Hier müsst ihr sehen wie ihr am Besten zurecht kommt. Erst einmal holt ihr die ganzen Fasern und Kerne raus, die relative lose drin sind. Diese Innereien könnt ihr entsorgen oder ihr dekoriert es später vor eurem Kürbis Gesicht wie Erbrochenes. Jetzt kommt es drauf an wie dick das Fleisch eures Kürbis ist. Unser Kürbis war sehr dick und so haben wir die Fleischschicht noch etwas ausgekratzt. Haltet den Kürbis einfach mal vors Licht und schaut, ob ihr den Schatten eurer Hand leicht sehen könnt. Das hat im Dunkeln den Effekt, das der Kürbis leicht durchscheint, wenn ihr eine Kerze in ihm anzündet. Achtet aber auch darauf das er nicht zu dünn wird, denn er soll ja auch noch ein paar Tage stehen und ihr braucht auch etwas mehr Fleisch, wenn ihr ein Gesicht so wie im Beispiel schnitzen wollt.

Wenn ihr mit dem aushöhlen fertig seit, geht’s ans Gesicht. Ihr könnt euch eine Schnitzvorlage ausdrucken oder ihr malt euch selber ein Gesicht auf ein Blatt Papier. Es gibt viele Ideen, die man schnitze kann. Wir haben uns hier für einen eher lustigen Gesellen entschieden. Das Gesicht für den Kürbis schneidet ihr dann aus, so dass eine Schablone entsteht. Nun klebt ihr eure Schnitzschablone mit Klebestreifen an den Kürbis und zeichnet mit dem Faserstift die Konturen nach. Es macht sich besser, wenn ihr erst die Augen aufmalt und später den Mund, da es sonst sein kann das ihr beim Schneiden der Augen die Linien für den Mund mit der Hand wieder wegwischt. Schneidet also erst mal die Augen und wenn ihr habt die Nase und legt dann noch einmal die Schablone für den Mund auf und zeichnet diese nach.

Jetzt habt ihr es schon fast geschafft. Wenn ihr solche Zähne oder ähnliches wie im Beispiel machen möchtet, braucht ihr ein kleines spitzes Messer. Nun zieht ihr vorsichtig die obere Lippe, also den Ansatz der Zähne mit der Messerspitze nach, aber Achtung nicht ganz durch schneiden. Die Linie sollt nur 1-2mm tief sein. Danach fahrt ihr vorsichtig mit der Klinge unter die Schale des Kürbis und schneidet diese flächig bis zu der Linie weg. Zum Schluss könnt ihr den Zähnen mit der Messerspitze noch etwas Struktur, also Zahnlücken und Ähnliches geben.

Um euer Kürbis Gesicht etwas haltbarer zu machen, könnt ihr es mit Vaseline einfetten. Einfach das innere Fleisch, die Zähne und Augen damit einschmieren. Das hat den Effekt, dass der Kürbis länger frisch bleibt und nicht so schnell die Feuchtigkeit verliert, somit fällt er auch nicht so schnell in sich zusammen. Um ihn noch länger haltbar zu machen, stellt ihn schön kühl, wenigstens über Nacht.

Jetzt braucht ihr nur noch die Kerze oder ein LED Licht hinein stellen und fertig seid ihr. Ich empfehle dabei ein Teelicht in ein Glas hinein zu stellen, so ensteht nicht zu viel Hitze. Und wenn die Kerze brennt, am Besten den Deckel etwas schräg legen, damit die Wärme nach oben weg kann. So habt ihr länger etwas von eurem Kürbis Gesicht.

Wir wünschen euch viel Spass beim Schnitzen und Halloween feiern!

Ihr wollt die Geschichte vom Kürbis und Kürbisschnitzen erfahren – Hier geht es zum Beitrag von „JACK-O-LANTERN“

Hat euch der Beitrag gefallen? Teilt ihn gern mit euren Freunden.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.